Portfolio Categories Bauen im Bestand
-1
archive,tax-portfolio_category,term-bauen-im-bestand,term-54,theme-stockholm,qode-social-login-1.1.3,qode-restaurant-1.1.1,stockholm-core-2.3,woocommerce-no-js,select-theme-ver-8.9,ajax_fade,page_not_loaded,popup-menu-fade,side_area_over_content,,qode_menu_center,qode-single-product-thumbs-below,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive,elementor-default,elementor-kit-1042

Archive

Verwaltungsgebäude Goethestraße – Sanierung

Verwaltungsgebäude GoethestrasseSanierung

 

Das Verwaltungsgebäude aus den 1910er Jahren soll einer Generalsanierung unterzogen werden. Ursprünglich als Wohngebäude konzipiert beheimatete das Gebäude in den letzten Jahren verschiedene Büronutzungen. Das Gebäude ist im Besitz des Landes Baden-Württemberg und soll künftig durch das Vermögen+Bau Amt Schwäbisch Gmünd in Eigennutzung genutzt werden. Das Gebäude ist geprägt durch die kleinteilige Raumstruktur. Im Zuge der Generalsanierung sollen die Raumgeometrien an die heutige Büro-Arbeitsweise angepasst werden. Das „New-Work“-Konzept soll hier zum Tragen kommen. Dementsprechend werden im Gebäude Wände ausgebaut und unterfangen. Großzügige Raumgeometrien sollen entstehen. Energetisch soll das Gebäude auf Stand gebracht werden. Hierfür wird die Außenhülle mit einem Wärmedämmverbundsystem versehen. Schwierigkeit hierbei ist der Umgang mit der profilierten Putzfassade. Die Fenster werden durch neue Fenster mit Dreifachglas ersetzt. Das Dach wird komplett neu gedämmt. Es erhält eine Indach-Photovoltaikanlage. Hier ist der Umgang mit der Walmdach-Geometrie entscheidend. Das Brandschutzkonzept wird umgesetzt. Der Eingangsbereich wird durch ein vorgesetztes Windfangelement aufgewertet. Um die untersten Ebenen des Gebäudes barrierefrei zu gestalten, erhält das Gebäude auf der Ostseite einen vorgesetzten Aufzug zur Erschließung. Insgesamt sind für das Gebäude ca. 30 Arbeitsplätze geplant. Durch die flexible Nutzung im „New-Work“-System und dem damit verbundenen Home-Office-System sind aber noch mehr Arbeitsplätze denkbar. Im Untergeschoss wird ein neuer Besprechungs-/Konferenzbereich geplant, der auch über den neuen Aufzug angebunden wird. Die Heizung und Warmwassererzeugung wird mittels Wärmepumpe und Erdbohrungen gewährleistet. Es wird versucht, einen sehr guten energetischen Standard zu generieren. Die Planungen laufen derzeit. Der Baubeginn ist für 2024 geplant.

BAUHERR


Vermögen & Bau Baden-Württemberg, Amt Schwäbisch Gmünd

STANDORT

 

Schwäbisch Gmünd

 

BAUVOLUMEN

 

ca. 3.000 m3

 

verwaltungsgebaeude-schwäbisch-gmünd